SEO Ausblick 2019

Was kommt auf uns zu?

Was 2018 war, solltet ihr 2019 nicht vergessen. Vor allem dürft ihr euch im neuen Jahr über die Erfolge freuen, die ihr 2018 gesät habt. Suchmaschinenoptimierung greift nicht über Nacht, Statistiken zu euren Bemühungen der letzten 12 Monate werden demnach erst im nächsten Jahr aussagekräftig.

Die erste große Erleichterung: Die richtig großen Neuerungen, die uns alle Konzepte über den Haufen werfen lassen (DSGVO z.B), gibt es nicht! Grundlagen wie Keyword-Recherche, Mehrwert bieten und die Webseite so nutzerfreundlich wie möglich gestalten sind noch immer der Schlüssel für ein gutes Suchmaschinen-Ranking. Bedeutet, schreibt auch 2019 Texte, die euren Kunden wichtiges erzählen, schaut, dass ihr eure Seite mobile-freundlich gestaltet, schafft Backlinks und leistet gründliche Backend-Arbeit in Bezug auf Meta-Beschreibungen. Und: Schaut, dass die Ladezeit eurer Webseiten so gering wie möglich ist. Keiner möchte eine Minute darauf warten, bis sein Suchergebnis angezeigt wird.

Noch mehr User Experience

Google ist mittlerweile fast erschreckend intelligent. Eine KI untersucht ganz genau, welche Suchergebnisse für User tatsächlich relevant sind. Welche Beiträge werden geklickt? Wie lange verweilt ein User auf der Seite? Kurz: Welches Ergebnis wollen die Unser?

Wir können davon ausgehen, dass Google diese künstliche Intelligenz immer weiter entwickeln und „feinfühliger“ machen wird. Für uns bedeutet das, dass wir die User sofort abgreifen müssen. Mit einschlägigen Meta-Titels und -Descriptions, die den Kunden genau sagen, was sie auf dieser Webseite erwartet, ihnen Lust aufs Klicken machen. Je länger ein User auf deiner Seite verweilt, desto besser ist es! Und wann bleibt ein User auf deiner Seite? Exakt, wenn er dort genau das findet, nach dem er gesucht hat.

Verstehe die Intention hinter den Suchanfragen deiner Kunden und optimiere daraufhin deinen Content.

Texte müssen deine Leser zum Bleiben einladen

Die Einleitung ist das A und O eines Textes, der gelesen werden soll. Sie führt den User ins Thema und fesselt ihn hoffentlich so, dass er den ganzen Text lesen möchte. Das Wiederum wirkt sich positiv auf die Verweildauer aus. Du darfst 2019 also ruhig emotional und kraftvoll ans Texten herangehen. Hauptsache du schlingst dein Lasso so fest um den User, dass er nicht mehr weiterklicken möchte. Mache dem Besucher deiner Seite in den ersten Sätzen schon klar, dass er hier genau richtig ist.

Auch hierbei gelten die Grundlagen: Zwischenüberschriften und Absätze laden den Leser ein. Lange Textmonster ohne Pausen schrecken ab.

Voice Search – Sprachsuche mit Hilfe von Assistenten

Ja, ich finde es auch noch ein wenig unheimlich mich mit Alexa, Siri und Co. zu unterhalten, aber der wachsende Erfolg von Sprachassistenten lässt sich nicht wegdiskutieren. Wir müssen also 2019 im Hinterkopf haben, dass Suchanfragen über die Sprachsteuerung unter Umständen ganz anders formuliert werden, als wenn man diese eintippt. Longtail-Keywords erhalten hier eine enorme Wichtigkeit.

Nichts dem Zufall überlassen – definiere Social-Media-Snippets

Auch die sozialen Medien werden 2019 noch wichtiger; wie eigentlich jedes Jahr. Neben Facebook solltet ihr euch – wenn ihr das nicht ohnehin schon tut – 2019 verstärkt auf Instagram konzentrieren. Vor allem die jüngeren Zielgruppen werden dort immer aktiver, sodass sich ein gutes Instagram-Marketing lohnt.

Denkt auch daran eure URLs Social-Media freundlich aufzubereiten. Teilen ist noch immer eine effektive Methode, um Reichweite für deine Seite zu erreichen und Traffic auf die Seite zu bringen. Viele Tools helfen dir dabei, genau zu planen, wie ein geteilter Beitrag aussehen soll. Du kannst ein vorher angezeigtes Bild und einen angezeigten Text bestimmen – nutze diese Chance um das Design des Snippets nicht einem Zufallsprinzip zu überlassen.

Datenschutz und Sicherheit der Webseite

Nach Einführung der DSGVO ist der Aufschrei nach Sicherheit der Webseite auch 2019 noch hoch. Stattet eure Webseite bitte mit einem gültigen Sicherheitszertifikat aus. Die Umstellung auf Https ist ein wichtiger Rankingfaktor und wiklich unerlässlich. Sicherheitswarnungen schrecken deine User ab!

Die Arbeit erleichtern – für User und Bots!

Schau, dass alle Weiterleitungen deiner Seite sauber funktionieren und Google-Bots beim Crawlen nicht plötzlich vor einer Sackgasse stehen. Räume 2019 einfach mal auf. Auch deine User freuen sich übrigens über funktionierende Weiterleitungen.

Mobile First – Mach es!

Zuletzt noch ein Punkt, den wir im Ausblick zu 2018 schon angesprochen hatten, der aber auch 2019 auf der ToDo-Liste steht. Optimiert eure Webseite für mobile Endgeräte. Beobachte dich einmal selbst, wie oft am Tag du Suchanfragen via Handy tätigst. Ziemlich oft, oder? Also tu dir und deinen Usern den Gefallen und unternimm die nötigen Schritte, damit deine Seite auch auf dem Smartphone korrekt ausgegeben wird.

Und minimiere auch hier die Ladezeiten. Lädt eine Seite nicht schnell genug, fürchten deine User um ihre mobilen Daten und brechen den Vorgang ab.

Vielleicht wird uns Google 2019 noch mit großen Neuerungen überraschen, bis dahin solltet ihr einfach fundierte Arbeit leisten. Frage dich immer selbst: Was erwartest du selbst von den Suchergebnissen, die du anklickst?

Wir wünschen Euch einen guten Start ins neue Jahr!

Selbstverständlich ist die Agentur brand-kommunikation auch 2019 für Euch da, nehmt einfach Kontakt zu uns auf.

The following two tabs change content below.

Julia Behr

Texterin der Agentur brand-kommunikation mit viel Erfahrung im Bereich News, SEO und kreativem Schreiben. Beiratsmitglied der "Starnberger Hefte" und Buchautorin, die mit viel Herzblut und Leidenschaft Texte verfasst.