Keyword Kannibalisierung und Dupilcate Content: Stolpersteine einer erfolgreichen SEO-Optimierung

Mach Dir auf Deiner Website nicht selbst Konkurrenz

Wie jeder Webseiten-Betreiber strebst auch Du bestimmt die Pole-Position im Google-Ranking an. Die wenigsten Nutzer sehen sich schließlich Ergebnisse an, die jenseits der ersten Seite gelistet werden. Für Dich bedeutet das, dass Du Google bestmöglich zufriedenstellen musst; durch richtige Keywords, Content mit Mehrwert und definierten Beschreibungen. Das ist jedoch nicht immer einfach. Aufgrund mangelnder Kenntnisse laufen Website-Betreiber Gefahr, sich auf ihrer eignen Website Konkurrenz zu machen: durch Duplicate Content und Keyword Kannibalisierung.

Google ist im Abstrafen von Websites knallhart. Das muss die Suchmaschine bei der Vielzahl verschiedener Seiten im Netz auch sein. Viele Website-Betreiber stellen sich durch die Konzeption Ihrer Seite selbst ein Bein. Vor allem bei SEO-Laien stellt das ein Problem dar. Sie lesen von Keywords und davon, dass Content King ist.

“UNIQUE Content ist King”

Ja, Content ist King! Jedoch fehlt vor der Aussage ein kleines, aber entscheidendes Adjektiv: “unique”. Es geht nicht darum, die Unterseiten wahllos mit Inhalten voll zu packen, um Google zu beeindrucken. Die Texte müssen einzigartig sein, denn Duplicate Content bereitet der Suchmaschine heftige Bauchschmerzen und Kopfzerbrechen. Woher soll sie wissen, welche der Seiten am relevantesten ist, wenn alle über das gleiche berichten?

Das gilt übrigens sowohl für Dopplungen auf der eigenen Website, wie auch für Dopplungen mit Inhalten anderer Seiten im Netz.

Was ist Keyword Kannibalisierung und warum sollte man sie vermeiden?

Die Keyword Kannibalisierung bezieht sich weniger auf den eigentlichen Text, als vielmehr auf die Meta-Beschreibungen und Schlagworte. Grundsätzlich bedeutet der Begriff Im SEO-Bereich, dass sich mehrere Seiten (z.B. mehrere Unterseiten einer Website) in Bezug auf ihre Keywords Konkurrenz machen. Stell Dir vor, Du veröffentlichst eine Website über Autos. Du behandelst verschiedene Themen, die sich natürlich alle um den großen Themenblock “Auto” drehen.

Auf einmal sollen sechs Seiten von Dir indexiert werden, die alle nur von “Autos” handeln . Woher soll Google nun wissen, welche Seite die relevanteste ist und höher gerankt werden soll? Welche bietet den meisten Nutzen für User? Google ist verwirrt.

Im schlechtesten Fall entscheidet sich Google einfach dafür, gar keine der Seiten zu ranken.

Wie lassen sich die Stolpersteine aus dem Weg räumen

Um Duplicate Content und Keyword Kannibalisierung zu vermeiden, ist es unerlässlich, dass Du Deine Website strukturierst und optimierst.

1. Fasse Unterseiten, die ein ähnliches Thema behandeln, zu einer zusammen:

Es ist nicht notwendig, dass du eine Unterseite für “roten Autolack”, eine für “schwarzen Autolack” und eine für “grünen Autolack” eröffnest. Die Gefahr, dass sich Inhalte und Keywords doppeln, ist viel zu hoch.

2. Eröffne für jedes Themengebiet eine neue Unterseite:

Im Gegenzug zum Zusammenfassen kann es manchmal sinnvoll sein, zwei Themen auf zwei URLs aufzuteilen. Beispielsweise “Lack” und “Motor”. Die beiden Themen sind sehr unterschiedlich und lassen sich auf verschiedenen URLs besser optimieren. Schließlich kannst Du jeder URL nur einen Title Tag und nur eine Meta Description zuordnen! Du kannst durch die Trennung viel gezieltere Keywords in den Fokus rücken.

Außerdem werden User, die nach “Automotor” suchen, viel zufriedener mit dem Ergebnis sein, wenn Google sie auf eine Seite lotst, die auch gezielt ihre Suchanfrage thematisiert.

Die Strukturierung hat einen weiteren entscheidenden Vorteil im Kampf um die besten Suchmaschinen-Plätze: Dadurch, dass alle Unterseiten interne Verlinkungen einer Haupt-Landing-Page sind, wird diese gestärkt. Du kannst natürlich auch die einzelnen Unterseiten miteinander verlinken – das findet Google super!

Du siehst, dass sich Duplicate Content und Keyword Kannibalisierung einfach vermeiden lassen:

  • Achte bei der Konzeption Deiner Website darauf, dass Deine URLs nicht miteinander um Keywords und Inhalte konkurrieren
  • Optimiere und strukturiere Deine Website
  • Setze gezielte Keywords und Meta-Descriptions
  • Nutze Unterseiten, um die “Elternseite” zu stärken

Duplicate Content und Keyword Kannibalisierung sind natürlich nicht die einzigen Faktoren, die eine erfolgreiche Suchmaschinen-Platzierung gefährden können. Für mehr Informationen zur Optimierung Deiner Website steht Dir die Agentur brand-kommunikation in Ingolstadt gerne jederzeit zur Verfügung. Nimm einfach Kontakt zu uns auf.

The following two tabs change content below.

Julia Behr

Texterin der Agentur brand-kommunikation mit viel Erfahrung im Bereich News, SEO und kreativem Schreiben. Beiratsmitglied der "Starnberger Hefte" und Buchautorin, die mit viel Herzblut und Leidenschaft Texte verfasst.